Seminare

Drucken

Lebensmittelkennzeichnung intensiv

Beginn:
22. Nov 2017, 09:00
Ende:
23. Nov 2017, 17:00
zuletzt aktualisiert:
20. Jun 2017
Kurs-Nr.:
R7
Treffer:
766
Preis:
960,00 EUR pro Platz (zzgl. MwSt.)
Ort:

Beschreibung

Inhalt

Lebensmittelkennzeichnung intensiv - Welche Angaben gehören auf das Etikett?

Die Information über Lebensmittel - und damit direkt verbunden die Kennzeichnung - gehören zum "Herzstück" des Lebensmittelrechts. Welche Angaben bei Lebensmitteln zwingend zu deklarieren sind, regeln zahlreiche europäische und einzelstaatliche Vorschriften. Der Katalog der Informationen, die bei verpackten Lebensmitteln angegeben werden müssen, ist lang: Bezeichnung des Lebensmittels, Zutaten, Mindesthaltbarkeitsdatum, Nettofüllmenge, Abtropfgewicht, Firma und Anschrift, Herkunft, Gebrauchsanleitung, Lagerbedingungen und vieles mehr. Den Überblick zu bewahren ist hier eine wahre Herausforderung.

Seit Dezember 2014 sind mit der EU-Lebensmittelinformationsverordnung Nr. 1169/2011 europaweit einheitlich und teilweise neue Kennzeichnungsvorschriften für Lebensmittel anzuwenden. Damit vollzog der EU-Gesetzgeber den politisch motivierten Übergang von der (bloßen) Etikettierung zur Information über Lebensmittel. Sie hat die österreichischen Verordnungen über die Lebensmittel- und die Nährwertkennzeichnung abgelöst. Allerdings ist diese Verordnung kein Vorzeigebeispiel für die gerne apostrophierte "bessere und einfachere EU-Gesetzgebung". Die rechtlichen und sprachlichen Qualitäten des Regelungswerks lassen stark zu wünschen übrig. Auch wurden viele Passagen der Verordnung als (bloßes) Rahmengesetz erlassen (z.B. Herkunftskennzeichnung).

Erfahren Sie im LVA-Seminar, welche Anforderungen durch die geltenden lebensmittelrechtlichen Vorschriften an die österreichische Lebensmittelwirtschaft gestellt werden und wie diese in der Praxis umzusetzen sind.

Welche Kompetenzen Sie erwerben

Das LVA-Seminar „Lebensmittelkennzeichnung intensiv“ gibt Ihnen einen Überblick darüber, welche Angaben bei Lebensmitteln deklariert werden müssen. Unsere Experten informieren Sie dabei über die wichtigsten Bestimmungen der geltenden Verordnungen. Erfahren Sie im LVA-Seminar, welche Anforderungen an die österreichische Lebensmittelwirtschaft gestellt werden und wie diese in der Praxis umzusetzen sind.

TIPP Praxisworkshop: Diskutieren und üben Sie anhand von Beispielen, wie die Informationsbestimmungen in der Praxis anzuwenden sind. Unsere Experten unterstützen Sie dabei!

Wer vom Seminar profitiert

Verantwortliche aus Geschäftsführung, Marketing, Rechtsabteilung, Produktentwicklung und sonstigen Abteilungen in der Lebensmittelproduktion, dem Einzelhandel oder Dienstleister, die in das Thema Lebensmittelkennzeichnung einsteigen oder ihr Wissen darüber „auffrischen“ möchten.

Die Vorträge werden von Auditoren und Experten aus der Lebensmittelwirtschaft gehalten und sind daher sehr praxisnah, es werden viele Erfahrungsbeispiele gegeben.

Programm

1. Tag: 22.11.2017
09:00

Begrüßung
DI Julian Drausinger | LVA
09:15

Neuer Ansatz in der Verbraucherinformation: "Information statt Kennzeichnung"
Mag. Katharina Koßdorf | Fachverband Lebensmittelindustrie
10:00

Lebensmittelinformation im Überblick
Dr. Andreas Natterer | Partner Schönherr Rechtsanwälte GmbH
11:00 Kaffeepause
11:30

Verantwortlichkeiten und Irreführungsschutz
Dr. Andreas Natterer | Partner Schönherr Rechtsanwälte GmbH
12:30

Die Bezeichnung des Lebensmittels
Dr. Florian Tschandl | Fachverband Lebensmittelindustrie
13:15 Mittagspause
14:00

Allergeninformation
Mag. Andreas Kadi, MBA | sraConsulting
14:30

Kennzeichnung von Zusatzstoffen und Aromen
Mag. Andreas Kadi, MBA | sraConsulting
15:00 Kaffeepause
15:30

Zutaten: "Was ist drinnen, was muss gekennzeichnet werden?"
Mag. Andreas Kadi, MBA | sraConsulting
16:30

Zusammenfassung und Diskussion
DI Julian Drausinger / LVA
17:00 ca. Ende

 

2. Tag: 23.11.2017

09:00

Das Mindesthaltbarkeitsdatum und die Nettofüllmenge
DI Josef Holzer | LVA GmbH
09:45

Die Nährwertdeklaration und Angabe der Referenzmengen
DI Josef Holzer | LVA GmbH
10:30 Kaffeepause
11:00

QUID - die mengenmäßige Zutatenkennzeichnung
DI Josef Holzer | LVA GmbH
12:00

Spezifische Kennzeichnungselemente im Überblick
Dr. Florian Tschandl | Fachverband der Lebensmittelindustrie
12:30 Mittagspause
13:30

Die Herkunftskennzeichnung bei Lebensmitteln
Dr. Markus Weck | Geschäftsführer und Syndikusanwalt für mehrere deutsche Branchenverbände
14:30 Kaffeepause
15:00


Workshop
DI Josef Holzer | LVA GmbH
Dr. Florian Tschandl / Fachverband der Lebensmittelindustrie
16:30



Networking und Diskussion
DI Julian Drausinger | LVA
DI Josef Holzer | LVA GmbH
Dr. Florian Tschandl | Fachverband der Lebensmittelindustrie
17:00 ca. Ende

ACHTUNG:
Alle Seminarteilnehmer haben bis 08.11.2017 die Möglichkeit kennzeichnungsrechtliche Fragen (insbesondere auch zur EU-LebensmittelinformationsVO) an die LVA zu senden. Diese werden von den Referenten im Rahmen ihrer Vorträge beantwortet. Für die Vorbereitung des Workshops sind alle Seminarteilnehmer eingeladen, Etiketten(entwürfe) einzusenden, anhand deren die neuen Anforderungen an die Deklaration diskutiert bzw. erarbeitet werden.

Dateien zum herunterladen


Diesen Kurs buchen: Lebensmittelkennzeichnung intensiv

Wenn Sie bereits registriert sind, bitte hier direkt einloggen

Einzelpreis

Teilnehmerdaten

Rechnungsadresse

weitere Teilnehmer

* notwendige Angaben

Kategorie

messe wieselburg

member of ACR

acr logo

Ihr Plus bei uns

+ Analytik
+ Begutachtung
+ Inspektion
+ Zertifizierung
+ Beratung
+ Schulungen
+ Forschung

Alles aus einer Hand!